Vertriebsmitarbeiter sind diejenigen, die das Produktversprechen letztendlich erfüllen. Sie sind es, die die Ware auf den Weg zum Kunden bringen. Die Verkaufsabwicklung und die Nachverfolgung auf dem Transportweg ist eine komplexe und zeitaufwändige Verantwortlichkeit. Auch kommt es in Bezug auf Lieferung und Lagerbestände leicht zu Fehleinschätzungen. Deshalb wird ein zuverlässiges Tracking-System benötigt, um Lieferzeiten von Bestellungen sicher einhalten zu können.

Die Socket Mobile-Barcode-Scanner und RFID-Lesegeräte unterstützen mit ihren Datenerfassungs- und Lieferlösungen Ihr Managementsystem mit Echtzeitinformationen bezüglich Bestand und Bestellung und ermöglichen darüber hinaus eine konstante Verbindung zu bestehenden Firmennetzwerken. Detailreiche Koordinationen rund um Lieferungen und Lagerbestand werden schnell zu einer Ochsentour mit deutlichem Hang zum Kopfzerbrechen. Die Socket Mobile Scan-Lösungen tragen dazu bei, diesen Stress zu reduzieren.

Anwendungen

  • Google Express: Google betreibt sein Liefersystem mithilfe von Socket Mobile Bluetooth-Scannern, mit denen die Warenbestände kontinuierlich auf dem aktuellen Stand gehalten werden. Besonders im Vor-Ort-Service schätzt Google Express die Annehmlichen der Socket Mobile-Scanner. Für die angebotenen Einzelhandelslieferungen am selben Tag oder über Nacht sind unsere leichtgewichtigen und dennoch robusten Scanner die ideale Wahl, um den zügigen Transport von schweren Lasten in generell unfallträchtige Situationen zu bewältigen.
web_logistics

Erfolgsgeschichten

  • Envia Mi Compra: Das international tätige Kurierdienstunternehmen hat eine Lösung implementiert, die das Scannen von Paketen in Echtzeit ermöglicht. Gleichzeitig wird anzeigt, ob die Versandkosten gezahlt wurden. Das Unternehmen hat dafür ein System entwickelt, mit dem die Zusteller einen Paket-Tracking-Code einlesen können. Ebenso können die Unterschrift des Empfängers und die Lieferposition gespeichert werden. Jedes einzelne Paket wird an allen wichtigen Standorten getrackt: Ankunft am Flughafen, Einladung in das Lieferfahrzeug, Lagerung im Warendepot. Am wichtigsten jedoch ist die Möglichkeit, jederzeit in Echtzeit überprüfen zu können, ob die Versandkosten gezahlt wurde oder nicht.
  • National Packaging Company: Unter Verwendung einer Socket Mobile-Lösung war es der National Packaging Company möglich, Fehler bei der Bestelleingabe deutlich zu reduzieren. Die Ware lagert dabei auf Kundenabruf auf verschiedenen Paletten, ohne einem bestimmten Tracking-Prozess unterworfen zu sein. Zur Verfügung steht nun eine schnelle Lagerortinformation für die Angestellten sowie eine sofortige Bestandsinformation für die Kundschaft.


Empfehlungen